toskana-urlaub-im-ferienhaus

  • Home
  • Toskanaküste: Livorno-Cecina

Von Livorno bis nach Cecina

livorno cecina strand route Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL


Livorno ist mit etwa 160.000 Einwohnern die größte Stadt an der toskanischen Küste. Von hier aus erreichen Sie schnell über Pontedera, San Miniato und Empoli die Stadt Florenz. Der große Handelshafen beherrscht das Stadtbild von Livorno. Vom Fährhafen aus erreichen Sie weitere Ziele wie Korsika, Sizilien, oder sogar in Nordafrika. In Livorno werden auch die italienischen Marineoffizieranwärter ausgebildet. Die Altstadt von Livorno überrascht zunächst durch ihre vielen Kanäle, die man eher in Venedig vermuten würde. Obwohl im Zweiten Weltkrieg vieles zerstört wurde und nachträglich wieder aufgebaut werden musste, sind die Kirchen und der Dom, der Franz von Assisi gewidmet ist, einen zweiten Blick wert. Eine Vielzahl von Museen, eine Markthalle aus dem Jahr 1894, zwei Festungsbauten und viele weitere Sehenswürdigkeiten wie das Denkmal der vier Mohren, das Wahrzeichen der Stadt, runden das Bild ab. Zum Shoppen gehen eignet sich Livorno ganz besonders. Es wird außerdem immer wieder empfohlen, eines der Fischrestaurants in Livorno aufzusuchen und über die neun Kilometer lange Strandpromenade zu schlendern, wobei der Höhepunkt die strahlend weiße Terrazza Mascagni ist.

Von Livorno aus geht es über Rosignano Marittimo weiter nach Cecina. Rosignano Marittimo wirkt aufgrund der Silhouette der Sodafabrik zunächst unattraktiv. Dies täuscht allerdings darüber hinweg, dass es im Ortsteil Rosignano Solvay einen beliebten Badestrand gibt. Auch der etwas weiter südlich gelegene Strand im Ortsteil Vada ist sehr beliebt, er wird aufgrund seines weißen Sands auch die „Karibik Italiens“ genannt (es wird darüber diskutiert, ob es eine Verbindung zwischen der Sodafabrik und der außerordentlich hellen Farbe des Sandes gibt). Hier gibt es zudem mehrere Campingplätze. Darüber hinaus finden in Rosignano Marittimo und seinen Ortsteilen regelmäßig traditionelle Folkloreveranstaltungen und Festivals statt.

livorno cecina terrazza mascagni strand vada

Bild links: Festung von Livorno, Fototeca ENIT. Bild Mitte: Terrazza Mascagni da Hotel Palazzo, Wikipedia IT. Bild rechts: Weißer Strand bei Vada, Wikipedia IT

Direkt an Vada schließt sich bereits die Stadt Cecina mit ihrem Strand Marina di Cecina am Teilort Cecina Mare an. Im Süden erstreckt sich ein Naturschutzgebiet. Große Teile des heutigen Gebietes von Cecina konnten in den letzten Jahrhunderten ebenfalls nur durch das Trockenlegen der ausgedehnten Sümpfe gewonnen werden. So kommt es, dass die Stadt eigentlich noch recht jung ist, sie wurde erst 1852 gegründet. Für Ausflügler lohnt sich ein spätabendlicher Trip an die Bars von Cecina Mare.
Cecina ist das Einfallstor in das Landesinnere, wo Sie über Volterra unter anderem die berühmte Turmstadt San Gimignano im Chianti-Gebiet erreichen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen