Interessante Ideen für ein Wochenende in Siena

Die Toskana erfreut sich als Reiseziel bei vielen Deutschen eine sehr großen Beliebtheit. Das milde Klima, die wunderschönen historischen Städte, die Landschaften und die Kultur sind perfekte Voraussetzungen für einen einzigartigen Urlaub. Siena ist eine Stadt in der Toskana, die mit ihren einzigartigen Ziegelbauten auch in Italien eine architektonische Besonderheit darstellen. Die liebevoll sanierte Innenstadt bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Vergangenheit zu entdecken und eine abwechslungsreiche Auszeit zu erleben. Der Ort ist ideal, um ihn an einem Wochenende zu erleben und die zeitvolle Umgebung kennenzulernen.

Siena – eine Stadt im Zentrum der Toskana

Siena ist im Zentrum der Toskana gelegen. Die Region liegt am Mittelmeer im nördlichen Bereich des Stiefels. Weltbekannte Städte sind Florenz und Pisa mit dem schiefen Turm, der jedes Jahr von zahlreichen Gästen aus aller Welt besucht wird. Siena ist eine kleinere Stadt, aber ein Geheimtipp ist der Ort nicht mehr. Vor allem bei Liebhabern der Architektur, der Kultur und der faszinierenden Geschichte Italiens ist Siena ausgesprochen beliebt. Da es sich nicht um eine große Stadt handelt, kann sie sehr gut an einem Wochenende entdeckt werden.

Sehenswertes in Siena

Wer Siena mag, ist überzeugt, dass der kleine Ort die schönste Stadt Italiens ist. Im Herzen liegt der Platz Piazza Il Campo. Dort ist es nicht nur ausgesprochen lebendig: Zweimal im Jahr kommen Liebhaber des Pferdesports auf dem Platz zusammen und verfolgen “Il Pallo, eines der berühmtesten Pferderennen, das sich weit über die Grenzen Italiens hinaus einen Namen gemacht hat. Der Platz bietet aber auch liebevoll restaurierte Häuser und eine besonders urige Atmosphäre. Von dort aus lässt sich die Innenstadt sehr gut erkunden. Er hat die Form eines Fächers, am Rande befinden sich einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Siena. Dazu gehören der Palazzo Pubblico. Dies ist das im gotischen Stil erbaute Rathaus. Auch der schmale Torre del Mangia ist am Platz zu finden. Es handelt sich um einen Turm aus dem 14. Jahrhundert, der sich mit seiner weißen Krone über die Stadt erhebt. Der Aufstieg auf den Turm wird mit einem herrlichen Ausblick über die Stadt belohnt. Der Panoramablick erlaubt eine erste Orientierung. Siena setzt sich aus 17 historischen Bezirken zusammen, diese werden Contrade genannt. Sie sind vom Turm aus sehr gut zu sehen. Beim Spaziergang durch die Stadt fallen die schmalen Gassen und die Paläste auf, die der mittelalterlichen Bebauung entstammen.

Anreise nach Siena

Die Anreise nach Siena lässt sich von Deutschland aus auf verschiedenen Wegen realisieren. Die Fahrt mit dem Auto ist vor allem vom Norden und Osten Deutschlands aus recht lang. Aus Bayern oder Baden-Württemberg ist die Anreise weniger anstrengend. Es gibt jedoch Alternativen zum Auto, die nicht nur bequem, sondern auch günstig ist. So ist es möglich, mit der Bahn oder mit dem Fernbus in die Toskana nach Siena zu reisen. Von verschiedenen größeren Städten aus gibt es Direktverbindungen in die Toskana. Dies gilt sowohl für Verbindungen mit der Bahn als auch für Busverbindungen. Die Busse fahren ohne einen Zwischenhalt von Deutschland direkt in die Toskana. Dies bedeutet, dass diese Direktverbindung ein bequemes und entspanntes Reisen erlaubt.

Siena mit der Bahn erreichen

Alternativ ist es möglich, mit der Bahn nach Siena zu fahren. Die Buchung der Tickets ist von verschiedenen größeren deutschen Bahnhöfen möglich. Abhängig vom Ort der Abreise kann ein Umstieg erforderlich sein. Jedoch ist die Anreise mit der Bahn im Vergleich zur Fahrt mit dem Auto ebenfalls sehr entspannt. Es ist möglich zu lesen oder zu entspannen und somit ausgeruht am Zielort anzukommen. Im Vergleich zur Anreise mit dem Fernbus bietet die Bahn mehr Bewegungsfreiheit. Es ist möglich, sich die Beine zu vertreten oder im Bordrestaurant einen Imbiss einzunehmen. Vor Ort lässt sich der Transfer in die Unterkunft in Siena mit dem Bus oder mit einem Taxi organisieren. Die Buchung eines Mietwagens ist auch eine Option. Es lohnt sich jedoch nur, wenn neben der Erkundung der Stadt geplant ist, die Umgebung zu entdecken. In Siena ist kein Auto erforderlich, da alle Sehnswürdigkeiten gut zu Fuß erreicht werden können.

Letzte Aktualisierung: 23.11.2022

Roadtrip durch die Toskana

Toskana ist wohl eines der schönsten Reiseziele Europas. Olivenhaine und Weinreben eingebettet in sanfte Hügel, hübsche Städte, gastfreundliche Menschen und eine einladende Kultur machen die

Weiterlesen »
PolskiDanskSuomiEspañolNederlandsFrançaisEnglishDeutschItaliano
Suche
Ferienhaus Suchen & Buchen
Hotels, Pensionen suchen
Booking.com