Traumreise Toskana: So gestalten deutsche Urlauber ihren Trip

Inhalt

Die Toskana gilt als absolute Traumdestination für Reisende aus aller Welt. Die Region in Mittelitalien besticht mit wunderschönen Landschaften, bezaubernden Dörfern und jeder Menge Kulinarik. Aus Deutschland ist die Anreise kurz und erschwinglich, weshalb jedes Jahr viele deutsche UrlauberInnen die wunderschöne Weinregion erkunden. Wir verraten, wie man den Trip perfekt gestalten kann und was man dabei auf keinen Fall verpassen sollte!

Im Handumdrehen in der Toskana

In der Toskana befinden sich mehrere große Städte, die über eine gute Infrastruktur verfügen. Insgesamt befinden sich vier Flughäfen in der Region, von denen zwei von internationalen Fluglinien angeflogen werden. Man kann entweder nach Florenz, die Hauptstadt der Toskana, fliegen oder den nächstgelegenen Flughafen in Pisa ansteuern. Sogar aus dem Norden Deutschlands ist die Flugstrecke kurz und erschwinglich. So kann man z. B. günstige Flüge von Hamburg nach Tuscany buchen, die mit einem einmaligen Umstieg oftmals unter vier Stunden dauern. Wer außerhalb der Saison bucht, kann dabei sogar Ticketpreise im zweistelligen Bereich pro Richtung finden. Von Frankfurt aus werden auch einige Direktflüge nach Pisa und Florenz angeboten. Beide Flughäfen verfügen über eine gute Anbindung. Wer in Florenz ankommt, kann dort direkt in den Zug steigen und seine Reise fortsetzen. In Pisa steht eine Busverbindung zum und vom Flughafen in das Zentrum bereit. Natürlich werden aber auch Shuttles und Taxis angeboten, die direkt ans Ziel bringen. Für jene UrlauberInnen, die in der Toskana mobil sein wollen, können außerdem Autos direkt am Flughafen gemietet werden. Die Mietpreise sind besonders günstig, wenn der PKW online in Verbindung mit dem Flug gebucht wird. 

Wunderschöne Städte besuchen

Von Pisa oder Florenz aus lässt sich die Reise perfekt starten. Beide Städte sind für ihre unglaubliche Architektur und ihre spannende Geschichte weltbekannt. Pisa ist für sein Wahrzeichen, den schiefen Turm, bekannt, der direkt neben dem Dom Santa Maria Assunta zu finden ist. Das atemberaubende Bauwerk stammt aus dem 12. Jahrhundert und begeistert mit unglaublichen Details. Die quirlige Einkaufsstraße Borgo Stretto und die begehbaren Stadtmauern laden zu einem ausgiebigen Spaziergang ein und versprühen mediterranes Flair. Da Pisa viele Tagestouris hat, die in anderen Regionen übernachten, ist die Stadt nicht ganz so touristisch und die Hotelpreise etwas günstiger. Natürlich sollte man auch Florenz einen Besuch abstatten. 

Die Hauptstadt der Toskana gilt als einer der schönsten Orte der Welt und wird oftmals als kulturelles Zentrum der Renaissance in Europa betrachtet. Hier treffen Architektur, Kunst und Handwerk auf höchstem Niveau aufeinander. In Florenz reiht sich ein einzigartiges Bauwerk neben das andere. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählt die Ponte Vecchio, die als eine der ältesten Bogenbrücken der Welt gilt. Direkt auf der Brücke befinden sich kleine Läden, die Antiquitäten, hochwertigen Schmuck und Co. verkaufen. Der Palazzo Vecchio ist ebenfalls einen Besuch wert. Dieser Palast dient heute als Rathaus von Florenz und ist nicht nur von außen eine echte Augenweide. Im Inneren punktet das Gebäude mit hunderten Gemälden an den Wänden und der Decke, eindrucksvollen Statuen, Verzierungen und mehr. Weitere Must-Sees sind die Cattedrale Metropolitana di Santa Maria del Fiore und der Ausblick vom Piazzale Michelangelo.

Florenz
Florenz

Malerische Landschaft trifft auf guten Wein

Natürlich sind es nicht nur die Städte, die in der Toskana begeistern. Viele Besucher kommen vor allem wegen der wunderschönen Landschaft der Region, die auf zahlreichen Gemälden und Fotografien abgebildet wird. Die Toskana ist für ihre sanften, grünen Hügel und Weinberge, ihren Zypressenalleen und ihren Olivenhaine bekannt. Kurvige Landstraßen führen von einem kleinen Dorf zum nächsten, dazwischen sieht man nur Natur so weit das Auge reicht. Ein Drittel der gesamten Toskana besteht aus dem Chianti-Gebiet, in dem der gleichnamige Rotwein angebaut und produziert wird. Aber auch die Maremma ist ein landschaftliches Highlight der Toskana. Die sumpfige Küste war ehemals unbewohnt, wurde jedoch im 19. Jahrhundert trocken gelegt und besiedelt. Heute gilt sie als besonders fruchtbarer Boden und wird als Weinbaugebiet genutzt. Außerdem gibt es in der Maremma dichte Waldabschnitte, in denen Wildschweine, Wölfe und viele andere Tiere zuhause sind.

Kulinarik zum Schwelgen: Leckerbissen der Toskana

Viele Reisende verschlägt es natürlich auch wegen der schmackhaften Küche Italiens in die Toskana. Neben dem Chianti-Wein, für den die Region bekannt ist, hält sie auch noch viele andere Leckereien bereit. KäseliebhaberInnen kommen hier voll auf ihre Kosten. Da in der Toskana besonders viele Schafherden vorzufinden sind, wird hier viel Pecorino produziert. Die Tradition der Pecorino-Herstellung geht bis auf die Etrusker zurück. Auch der Ziegenkäse Formaggi Caprini della Maremma schmeckt einfach traumhaft. Zu den beliebtesten Gerichten der Toskana zählt die Brotsuppe Pappa al Pomodoro, die mit Tomaten, Brot und Hühnerbrühe zubereitet wird. Mit frischem Basilikum abgeschmeckt, ist sie ein wahrer Traum für die Geschmacksknospen. Wie wichtig Brot für die toskanische Küche ist, zeigt auch der Brotsalat Panzanella, der meist mit Ciabatta und frischem Gemüse zubereitet wird. Bei den Süßspeisen verwendet man in der Toskana besonders gerne Esskastanien. Der Castagnaccio ist ein leckerer Kuchen aus Kastanienmehl, der mit seinem nussig-erdigen Geschmack begeistert. 

Eine Reise in die Toskana hat viele Facetten und könnte kaum abwechslungsreicher sein. Am besten fliegen deutsche UrlauberInnen dazu einen der beiden großen Flughafen in Pisa oder Florenz an. Von hier aus kann man die wunderschönen Städte der Region besuchen und sich von der eindrucksvollen Architektur Italiens begeistern lassen. Danach geht es aufs Land, wo Zypressenalleen, Weinberge und wilde Natur warten. Kulinarische Highlights findet man in der Toskana überall: Vom deliziösen Schafkäse bis zur Brotsuppe auf Tomatenbasis ist alles dabei. Zum Abschluss darf es dann noch ein gutes Schlückchen Wein direkt aus dem heimischen Anbau sein – schon ist der Urlaub perfekt.

Letzte Aktualisierung: 06.02.2024

Bild mit freundlicher Genehmigung von vrolanas / Pixabay

Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht!

Suche