Camping auf dem Bauernhof – Agricampeggio

Was ist Agricampeggio?

Agricampeggio ist eine Art von Campen, bei der man direkt beim Bauern, beim Winzer oder bei ländlichen Restaurants einen Stellplatz bekommt. Man bekommt für wenig Geld einen Stellplatz direkt auf dem Grundstück und hat Toiletten, Strom und Wassernutzung inklusive. Bei dieser Art von Camping bekommt man noch mehr mit vom italienischen Lebensgefühl und steht oftmals ganz alleine dort.

Zwischen Weinhügeln im Wohnwagen oder Wohnmobil langsam von der Sonne und dem Muhen der Tiere aufwecken lassen und am Abend einen vor Ort produzierten Wein trinken.

Bauernhof Camping in der Toskana

Weil genau das ist es, was Agricamping (Agricampeggio) verspricht. Es ist nämlich nichts anders als das Campen auf einem Bauernhof.

Natürlich ist nicht jeder Bauernhof gleich und das sollen sie auch gar nicht sein. Jeder Bauernhof soll dich mit seinen eigenen lokalen Eigenarten überraschen. Immer in einer ruhigen, geschützten Atmosphäre auf dem Land. Für jeden etwas dabei: Vom Cowboy bis zum Wellness-Junkie kann sich jeder beim Camping auf dem Bauernhof ausleben.

Agricampeggio = Agricamping

Um dir das Erlebnis näher zu bringen, versuche ich, es an einem Beispiel zu beschreiben. Vielleicht verstehst du dann, wovon ich rede.

Die Landschaft

Wer schon einmal in der Toskana war, weiß ganz genau was für eine einzigartige und atemberaubende Landschaft auf einen wartet. Und mittendrin steht dann dein Wohnwagen. In der Natur, auf einem kleinen Stellplatz in der Nähe eines Bauernhofs.
Du kannst die frische Luft einatmen und erlebst die Natur deutlich besser als auf einem herkömmlichen Campingplatz.
Der Komfort eines Campingplatzes geht jedoch nicht verloren und Strom, Wasser und sanitäre Einrichtungen sind für die beschaubare Anzahl an Stellplätzen perfekt ausgerichtet.

Aktivitäten

Im Gegenteil sogar, man kann sich ganz einfach in die Wellness-Oase begeben und im türkischen Dampfbad gut gehen lassen.
Wer mehr Aktivität braucht, kommt schnell auf seine Kosten im hofeigenen Fitnessbereich oder den vielen Trekkingrouten in direkter Umgebung.
Mit dem Rad lässt sich die Landschaft am besten erkunden, querfeldein oder entlang eines Fahrradweges.
Für alle die, die aus Platzgründen kein Fahrrad mithaben, kann man im örtlichen Mountainbike-Verein auch Fahrräder ausleihen und schon geht es los.
Die Lichtverschmutzung der Stadt sorgt manchmal dafür, dass man vergisst, wie aufregend der Nachthimmel ist. Hier kann sich jeder einem Astronomie Abend anschließen und die Liebe für den Nachthimmel neu entdecken.
Es gibt viel zu entdecken und sollten einem die Ideen ausgehen, kann man sich schnell über Neues informieren, indem man sich im Bauernhof-WLAN einloggt und einen neuen Plan für den Tag aufstellt.

Städte

Die Toskana ist geprägt durch ihre vielen Kunststädte. Es gibt viele Ausflugsziele mit mittelalterlichem Flair in direkter Umgebung. Wer mit dem Wohnmobil unterwegs ist, kann sich die Kunst-Hochburgen der Renaissance – Arezzo, Firenze und Siena – genauer anschauen. In Arezzo kann man seinen Ausflug mit einem professionellen Guide oder einem Oldtimer abrunden.

Der Wallfahrtsort La Verna ist ebenfalls ein besonderes Ausflugsziel, das nicht nur ein schönes Postkartenmotiv ist, sondern auch ein interessanter Ort mit toller Aussicht, direkt an einer Klippe.

Weine

So ziemlich ganz Italien ist für seinen Wein bekannt und die Toskana erst recht. Neben dem gewöhnlichen ,,Tafel”-Wein, den man so ziemlich überall bekommt, gibt es natürlich auch speziellere Weine aus typischen Rebsorten der Toskana. Von Ort zu Ort kann man an einer Weinverkostung teilnehmen. Und vielleicht nebenbei ein passendes Geschenk für den Geburtstag des Kollegen oder der Mutter herausschmecken. Die Rebsorten Sangiovese oder Toskanische Diva überzeugen eigentlich jeden mit ihrem Geschmack.

Authentizität

Im Allgemeinen kann man behaupten, dass ein Urlaub auch die Lebensweise näherbringt.
Man ist direkt unter Einheimischen und nicht weggesperrt in einem extra für Touristen angelegten Campingplatz. Man ist mittendrin im Leben der Toskana.
Besonders wer aus einer Großstadt kommt, wird die Abwechslung innerhalb des ruhigen und entspannenden Landlebens genießen.
Nach einem kleinen Spaziergang kommt man direkt an einem kleinen Stand an, der einem regionale Produkte verkauft, aus denen man später im Camper ein einzigartiges Mahl zaubern kann.
Mit ein paar Worten Italienisch kann sich schnell eine schöne Konversation mit den Einheimischen ergeben und mit etwas Glück bekommt man in der Gemeinschaftsküche gezeigt wie man traditionell



Letzte Aktualisierung: 07.01.2021

2021-01-07