Provinz Pistoia

Lage der Provinz

Pistoia ist eine der zehn Provinzen in der Toskana und gehört zu den kleineren. Die Provinz ist auf 20 Gemeinden aufgeteilt. Die Region liegt im Norden der Toskana und grenzt westlich an Lucca, südlich an Pisa, südöstlich an Firenze und östlich an Prato. Populär ist die Region für die einzigartigen Landschaften mit den Bergen, sowie das vielfältige Angebot an Kunst. Rund 292.000 Einwohner kann die Region aufweisen. Die Hauptstadt der Region ist die größte, gleichnamige Stadt der Provinz, Pistoia. Mehr als ein Drittel der Einwohner der Provinz sind in der Hauptstadt, die im Jahr 2017 zu einer der Kulturhauptstädte Europas gewählt wurde, zu Hause. Auch Möglichkeiten zum Skifahren bietet die Provinz. Neben der Stadt Pistoia sind viele kleinere Orte sowie die Landschaft Gründe für einen Besuch in der Region.

Pistoieser Berg und Vielfalt der Natur

Die Region ist vor allem für seine Landschaft bekannt. Rund um den Fluss Limentra ist die Landschaft mit der Flora und Fauna einzigartig. Viele Pflanzen und Bäume können entdeckt werden, die ansonsten wenig in der Region gesichtet werden können. Populär für seine Landschaft ist die Provinz aber für die Berge im Norden der größten Stadt der Provinz. Viele Wanderwege führen in den Bergen entlang und sind somit ein beliebtes Ziel für Naturinteressierte.

Die Region eignet sich darüber hinaus zum Fahrradfahren, da die Wege gut ausgebaut sind. Touren führen an Anbaugebieten von Wein, kleinen Orten und Obstplantagen vorbei. Es ist somit eine Region, die sich aufgrund ihrer Landschaft für lange Spaziergänge und Radtouren definitiv eignet, da während eines Ausflugs immer neue Erlebnisse gemacht werden können.
Die Vegetation ist aufgrund der etwas kühleren Temperaturen etwas anders als in anderen Regionen der Toskana. So sind Eichen und Buchen etwas häufiger aufzufinden. Bei Spaziergänge durch Wälder und die freie Natur können darüber hinaus Tiere gesichtet werden, die sonst nur in Zoos oder Tierparks besichtigt werden können. Dazu gehören neben Rehen und Wildschweinen auch seltenere Tiere wie das Murmeltier.

Skifahren am Monte Gomito

Abetone ist ein Skigebiet, wo sich auch der Monte Gomito befindet. Nicht nur Einheimische, sondern Gäste aus ganz Italien reisen in die Region, um Ski zu fahren. Die Pisten sind zumeist mit künstlichem Schnee präpariert. Diese sind nicht ganz einfach zu befahren, weshalb das Gebiet hauptsächlich für fortgeschrittene Skifahrer ist. Die Abfahrten befinden sich auf einem Gebiet von einer Größe von über 54 Kilometern. Auch mehrere Skischulen, wo Ski fahren erlernt oder die Kenntnisse verbessert werden können, liegen hier.

Ein weiteres Highlight der Provinz ist Montecatini Terme. In der Kleinstadt befindet sich ein Thermalbad, welches für Menschen aus ganz Europa Grund ist, die Region zu besuchen. Aufgrund der Thermen haben sich immer mehr Einheimische in der Gegend dazu entschieden, Hotels zu eröffnen, weshalb es nun in der Kleinstadt mit 20.000 Einwohner eine große Auswahl an Hotels gibt.

  • Im Wörterbuch speichern
    • Keine Wortliste für Englisch -> Deutsch…
    • Eine neue Wortliste erstellen…
  • Kopieren
  • Im Wörterbuch speichern
    • Keine Wortliste für Englisch -> Deutsch…
    • Eine neue Wortliste erstellen…
  • Kopieren
Pistoia

Nur etwa 35 km von Florenz entfernt liegt Pistoia. Die Stadt mit seinen 90.000 Einwohnern ist eher eine Industriestadt. Sie Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Postoia. Hier findet man sehr viele Metallverarbeitende Betriebe und eine stattliche Anzahl von Baumschulen. Sehenswertes in Pistoia Neben der Landschaft rund um die Stadt und dasWeiterlesen

Montecatini Terme

Lagebeschreibung des Ortes Montecatini Terme ist eine Kleinstadt mit circa 22.000 Einwohnern und in der Provinz Pistoia gelegen. Pistoia ist ein Gebiet in der italienischen Toskana und mit ungefähr 200.000 Einwohnern die größte Provinz der Toskana. Montecatini Terme liegt geografisch gesehen mittig zwischen Florenz und Viareggio in einer malerisch schönenWeiterlesen