Steckdosen in Italien

In Italien gibt es andere Steckverbindungen für Elektrogeräte wie bei uns in Deutschland. Die Netzspannung beträgt jedoch auch 220/230 Volt Wechselstrom. Als Steckdosen werden in Italien Typ F und Typ L verbaut.

Für “große” Stecker ist ein Adapter notwendig

Wenn Sie Ihren Föhn, das Wärmegerät für die Babyflasche oder andere Elektrogeräte mitbringen, dann benötigen Sie in aller Regel auch einen Adapter für den Stecker.

In unserem Gepäck ist immer der Reiseadapter von SKRoss dabei. Den wenn sie in der Schweiz noch einen Zwischenstopp einlegen, kann dieser ebenfalls genutzt werden.

Unsere “schmalen” Stecker passen meist

Die „schmalen“ Stecker (Euroflachstecker), wie beispielsweise für Handyladekabel oder einfache Elektrogeräte passen zwar meistens, sitzen aber recht locker in der Steckdose. Aus diesem Grund besitzen italienische Stecker in der Mitte einen dritten Pin, der ausschließlich der “Stabilität” in der Steckdose dient.

Die großen, runden Schutzkontaktstecker (“Schuko-Stecker”) passen in Italien nicht. Sie sind meist für Elektrogeräte mit etwas mehr Leistung, jedoch sind die Pins der deutschen Stecker zu dick.

In einigen Hotels und Ferienwohnungen sind entsprechende Adapter vorhanden. Sie erhalten den Adapter hier in jedem Elektrogeschäft und in Italien in jedem größeren Supermarkt.

steckdose italien

Urig verzierte Steckdose mit den typischen drei Pins, von denen der Mittlere etwas größer ist.

Bild mit freundlicher Genehmigung von stasal

Letzte Aktualisierung am