Die schönsten Strände von Elba

Die Insel Elba verfügt über viele tolle Strände, die sich sehen lassen können. Elba selbst zählt dabei zu einer der größten toskanischen Inseln überhaupt. Hier können Besucher auf eine große Vielfalt treffen. Strände, Kiesbuchten und weiße Steinchen sind nur ein paar der Beispiele. Selbst Felsen aus glattem Granit sind vorzufinden. Ebenfalls heraussticht das kristallklare Meer. Selbst gegen die Karibik muss sich keiner verstecken lassen. Doch wer sind die schönsten Strände von Elba genau? Ein paar davon werden im folgenden Artikel vorgestellt. Wer sich also für einen Aufenthalt interessiert, sollte sich diese unbedingt mal näher ansehen.

Wo sind die schönsten Stände von Elba?

Vollbildanzeige

Le Ghiaie

Le Ghiaie
Le Ghiaie

Ein erstes Highlight ist der Strand Le Ghiaie. Er befindet sich direkt in einem Naturschutzgebiet. Genauer gesagt in der Nähe der historischen Altstadt von Portoferraio. Augenmerk ist vor allem die Beschaffenheit. Herrliche Spiegelungen im Wasser sind ein weiteres Merkmal. Das Meer vor diesem Strand zieht sich etwa eine Meile zusammen mit dem Felsen „Scoglietto“ zusammen. Und der steht seit dem Jahr 1971 unter Naturschutz. Der Grund liegt in der reichen Meeresfauna. Zum Tauchen bekommen Besucher hier einen der besten Plätze. Das Fischen ist entsprechend verboten. Bereits nur wenige Meter vom Ufer entfernt können tolle Fische beobachtet werden. Weitere Eckdaten zum Strand gibt es jetzt: – Länge von rund 330 Meter / 75 Meter Felsenküste – Breite von 18 Meter – Promenade trennt Strand und öffentlichen Park – Serviceleistungen / Bars & Restaurants / Eisdielen – kein Bootsverkehr

Cala DEI Frati

Cala dei Frati
Cala dei Frati

Wenn über die schönsten Strände von Elba gesprochen wird, darf Cala DEI Frati nicht vergessen werden. Dabei handelt es sich kurz und knapp zusammengefasst um einen kleinen Strand mit weißen Kieseln, welches nur auf dem Meeresweg zu erreichen ist. Der Strand misst ungefähr eine Länge von etwa 100 Metern. In der Breite sieht es mit 2 bis 10 Metern deutlich schmaler aus. Eine Besonderheit die Location. Da er dem Norden Nord-Osten ausgesetzt ist, wird er perfekt gegen Wind aus Süden geschützt. Die Sonnenstunden sind zwar wenig, jedoch einzigartig. Bereits gegen 14 Uhr legt sich ein Schatten. Ansonsten können Besucher von weiteren Features profitieren wie: – glatt polierte Kieseln aus weißen Sand – transparentes Wasser – Blick über Festungen von Portoferraio – keine Dienstleistungen direkt am Strand Erreichbar ist der Strand deswegen nur über das Meer. Die eigenständige Wanderung geht auch, wird aber nicht empfohlen, da das Wasser bis zu den Hüften geht.

Padulella

Padulella
Padulella Strand

Wer nicht genug von die schönsten Strände der Insel Elba bekommen kann, sollte sich auf jeden Fall mal Padulella ansehen. Dieser zählt genauso zu den schönen weißen Stränden, die Elba zu bieten hat. Ein sehr beleibter Ort für Touristen. Besonders hervorstechen die hohen Felsen. Sie stürzen sich direkt ins klare, blaue Wasser. Dazu ein paar weitere Details: – Länge rund 170 Meter – reich an Meeresleben – viele Serviceleistungen wie Bar / Sonnenschirme und ähnliches Erreicht werden kann der Strand auf zwei Wege. Entweder durch das Folgen der Straßenbeschilderung oder durch einen kleinen Fußweg. Ab der Schranke ist auch nur noch der Fußmarsch möglich.

Capo Bianco

Die schönsten Strände der Insel Elba haben noch mehr zu bieten. Wie wäre es beispielsweise mit der Copa Bianco. Hierbei dreht es sich um einen Strand, der in der Länge 280 Meter und in der Breite 20 Meter misst. Augenmerk sind ganz klar die kleinen weißen Kieselsteine, die überall liegen. Sie gleichen sehr ähnlich den anderen Stränden an der nördlichen Seite wie:

  • Sottobomba
  • Sorgente
  • Saisonende

Sottomba

Sottomba wurde im obigen Strand bereits angesprochen und zählt ebenso zu die schönsten Strände der Insel Elba. Ein großer Teil dieses Strandes ist wild und unberührt. Ideal zum Entdecken. Mit rund 200 Metern Länge und einer Breite von 3 bis 14 Metern ist er nicht sonderlich groß. Interessant ist aber der Rücken. Dort vorzufinden ist eine weiße Felsenküste mit einer Höhe zwischen 20 und 40 Metern. Ebenfalls erlebt werden kann: – Schnorcheln – wundervoller Anblick – bewachsen mit kleinen Macciapflanzen

Seccione

Spiaggia dei Prunini
Spiaggia dei Prunini o Secciona

Der Begriff Seccione fällt ebenfalls sehr oft, wenn die Rede von die schönsten Strände der Insel von Elba ist. Er befindet sich in der Gemeinde von Portoferraio und setzt sich aus Kies sowie Sand zusammen. In der Länge kann er stolze 180 Meter aufweisen. Was ihn so einzigartig macht? Das wären unter anderem: – Bars – Kleinbusse – Kanuverleih – Liegestühle – Tretbootverleih – Badeanstalt Transparent und Klarheit im Wasser gehören genauso dazu. Übrigens eignet sich der Strand für all diejenigen, die viel Ruhe und Natur suchen. Erreicht werden kann der Strand über Straßen. Eine ausreichende Beschilderung ist gegeben.

Pinetina

Wer sich unsicher ist oder noch keine Ahnung hat, für den gibt es mit Pinetina noch einen weiteren tollen Strand zu entdecken, der ebenfalls gut in die Kategorie „Die schönsten Strände der Insel Elba“ passt. Das Ganze befindet sich auf der nördlichen Inselseite. Er setzt sich aus Kies zusammen und kommt mit einer Länge von 30 Metern. Nur Serviceleistungen werden nicht angeboten. Darfur gibt es aber folgende Besonderheiten zu entdecken: – befindet sich im Golf von Viticcio – glatt geschliffene Felsen durch das Meer – glasklares Wasser und tolle Blautöne – macht den Eindruck auf ein geschlossenes Meer – ruhiger Ort zum Entspannen

Sorgente

Wer noch nicht von Sorgente gehört hat, für den wird er höchste Zeit. Er erstreckt sich auf eine Länge von etwa 80 Metern und hat einiges zu bieten. Nachts unterwegs sein und einen Cocktail in einer Bar genießen? Ein Kanu leihen und raus ins Meer fahren? Oder einfach mit einem Liegestuhl bequem für ein paar Stunden Sonne tanken? All das lässt sich hier machen. Und deswegen zählt Sorgente zu die schönsten Strände der Insel Elba. Übrigens wurde am 12. Juni 2016 von der Gemeinde eine Anordnung mit neuen Gesetzen zu den Thema Sicherheit der Schiffsfahrt gesetzt. Die neuen Regelungen sollen die Sicherheit der Besucher nochmal deutlich erhöhen.

Biodola

Biodola Strand, Elba
Biodola Strand, Elba

Ein feiner Sandstrand in einer von vielen Buchten von Elbas hört auf den Namen Biodola. Der Strand ist wie ein natürliches Amphitheater. Zumindest in der Gestaltung. Mit rund 600 Metern kann hier einiges an Landschaft und Weg erkundet werden. Doch die wirklichen Besonderheiten sind unter anderem Bars, Autoparkplätze, Zeitschriftenläden, Boot- und Tretbootverleih, Restaurants, Kanuschule sowie Segelschulen. Hier bleiben keine Wünsche offen und verglichen mit den anderen zuvor erwähnten Stränden wird hier für pure Unterhaltung gesorgt. Deswegen nicht ohne Grund eine die schönsten Strände der Insel Elba.

Forno

Zu guter Letzt noch Forno. Hier bekommen Besucher vor allem etwas für ihr Auge. Am Strand sammeln sich kleine Häuser an, die direkt nebeneinander liegen. Ein Gleichgewicht aus Pastellfarben sorgt für die notwendige Urlaubsstimmung. Mit seinen 120 Metern Länge ist er nicht sehr groß. Trotzdem hat der Strand vieles zu bieten wie der Verleih von Booten, Bars und einem Bojenfeld.

Saisonende

Weiterhin wird der Strand geschützt und zwar durch die steilen und hohen Klippen. Klarheit und Stille sind dadurch gebeten. Am besten hält man sich etwas weiter weg von den Felsen. Ab und zu kann es zu Steinfällen kommen, die aber gut abgesichert sind.

Fazit

Lust auf die schönsten Strände der Insel Elba bekommen? Ein paar coole Orte wurden ja bereits genannt. Jedoch gibt es noch so viel weitere Orte zu entdecken, die noch nicht in diesem Artikel angesprochen wurden. Kurz und Knapp handelt es sich um eine tolle Insel mit einer Vielzahl an Möglichkeiten seinen Urlaub zu verbingen.

Letzte Aktualisierung: 12.03.2021

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Marco Saracco - stock.adobe.com, Balate Dorin - stock.adobe.com, jarre - stock.adobe.com, Davide - stock.adobe.com und shorty25 - stock.adobe.com
2021-03-12