Markt und Märkte in der Toskana

Einkaufen auf dem Markt in der Toskana

Die Märkte finden in aller Regel wöchentlich statt.
Die Aufstellung der Verkaufsstände beginnt vormittags zwischen 7:30 – 8:00 Uhr, der Markt endet gewöhnlich gegen 13:00 – 14:00 Uhr.

An folgenden Tagen (vormittags) finden die regelmäßigen Märkte statt:
(die Orte sind alphabetisch sortiert. Klicken Sie auf den Ort, um ihn auf der Karte anzuzeigen)

Abbadia San Salvatoretäglich Obstmarkt, jeder 2.und 4. Donnerstag großer Markt
AnghiariMittwoch
ArcidossoDienstag
ArezzoSamstag
AscianoSamstag
Bagni di LuccaSamstag
Bagno di GavorranoDonnerstag
Barberino Val d’ElsaSamstag
BargaSamstag
BibbienaDonnerstag
Borgo San LorenzoDienstag und Freitag
CalciMittwoch
CapalbioMittwoch
CarraraMontag
Castel del Piano1. Mittwoch im Monat
Castelnuovo di GafargnanaDonnerstag
Castiglione della PescaiaSamstag
Castiglion FibocchiDonnerstag
Castiglion FiorentinoFreitag
CecinaDienstag
CertaldoMittwoch und Samstag
CinigianoDienstag
Civitella in Val di ChianaMittwoch
CortonaDonnerstag
EmpoliDonnerstag
FiesoleSamstag
Figline ValdarnoDienstag
Florenzjeden Tag
FollonicaFreitag
FucecchioMittwoch und Freitag
GaioleSamstag
Greve in ChiantiSamstag
GrossetoDonnerstag
LivornoFreitag, täglich Fischmarkt
LuccaMittwoch und Samstag
LucignanoDonnerstag

Magliano in ToscanaMittwoch
MancianoSamstag
Massa MarittimaMittwoch
MontalcinoFreitag
Monte ArgentarioDienstag (Porto Santo Stefano)
Monte ArgentarioMontag (Porto Ercole)
Montecatini TermeDonnerstag
MontepulcianoDonnerstag
MonteriggioniDonnerstag
Monte San SavinoMittwoch
OrbetelloSamstag
PaganicoSamstag
PesciaSamstag
PienzaFreitag
PiombinoMittwoch
PisaMittwoch und Samstag
PistoiaMittwoch und Samstag
PitiglianoMittwoch
PomaranceDonnerstag
PoppiDienstag
Porto ErcoleMontag
PortoferraioFreitag
Porto San StefanoDienstag
PratoMontag
Rio MarinaMontag
RoccastradaMittwoch
San GimignanoDonnerstag
San MiniatoDienstag
San Quirico d’OrciaJeder 2. und 4. Dienstag im Monat
SansepolcroDienstag und Samstag
San Vincenzo (Livorno)Samstag
ScansanoFreitag
ScarlinoDienstag
SienaMittwoch
StiaDienstag
ViareggioDonnerstag
VinciMittwoch
VolterraSamstag

Was Sie über die Märkte in der Toskana sonst noch wissen sollten

Die Märkte sind eine der Hauptattraktionen der Toskana. In fast jedem Ort gibt es einen regelmäßig stattfindenden Markt – von der täglichen Verkaufsveranstaltung in Florenz über den Fischmarkt in Livorno bis hin zum Wochenmarkt in Castiglione della Pescaia. In den meisten Orten finden die Märkte an unterschiedlichen Tagen statt; so ist es also möglich, bei Bedarf an jedem Tag einen anderen Markt zu besuchen.

toskana markt
Während an der Küste häufig Fischmärkte stattfinden, sind die Märkte in den größeren Städten von der Angebotsvielfalt her fast schon mit Krämer- oder Krammärkten vergleichbar. Auf den Dörfern hingegen finden sich meist Bauernmärkte, bzw. Märkte mit einer Auswahl an örtlichen Spezialitäten, hier lohnt sich ein Besuch während der Erntezeiten ganz besonders. Letztlich ist die Entscheidung, auf welchen Markt man geht, Geschmackssache. Ein kurzweiliges Erlebnis ist es allemal – vor allem im Urlaub. So ist dies doch auch eine gute Gelegenheit, einen kleinen Einblick in die Mentalität toskanischer Händler zu bekommen.

Da die Märkte in aller Regel in der Innenstadt stattfinden, sollten Sie sich bei der Anreise und der Wahl des Parkplatzes darauf einstellen, vor Ort nicht unbedingt eine „Pole Position“ finden zu können. Hier ist gelegentlich ein längerer Fußweg vom Parkplatz aus in Kauf zu nehmen, was Sie jedoch mit einer Besichtigung der Örtlichkeiten verbinden können. Bitte denken Sie daran, keine Wertsachen im Auto zu lassen und auch im Marktgedränge Gelegenheitsdieben keine „Gelegenheiten“ zu bieten!

Plagiate und Kopien

Auch in der Toskana werden übrigens, vor allem auf den größeren Märkten, gerne einmal Artikel von Markenherstellern wie Louis Vuitton oder Gucci angeboten. Sie werden am Preis erkennen, dass es sich ganz sicher nicht um Originale handeln kann, auch wenn die Plagiate manchmal sehr echt wirken. Nach deutschem Recht dürfen Sie diese illegalen Kopien unter ganz bestimmten Bedingungen erwerben. So darf die Gesamtmenge den Preis von 300 Euro (tatsächlich gezahlter Preis am Urlaubsort, bei Rückreise mit dem Auto) nicht übersteigen und die Menge der Artikel muss in einem „überschaubaren“ Rahmen bleiben. Mehr Informationen hierzu finden Sie hier:
http://reisen.t-online.de

Wir raten Ihnen jedoch, Ihre Aufmerksamkeit lieber auf andere Dinge zu richten. Die Plagiate sind oft ihren Preis nicht wert, was die meisten Kunden leider kurze Zeit später feststellen müssen. Außerdem handelt es sich hierbei nicht um toskanische Erzeugnisse. Nutzen sie lieber die Möglichkeit, Produkte aus der Toskana zu erwerben. Auf dem Markt erhalten Sie diese zumeist frisch und günstig. Und wo macht es mehr Spaß, als in der Toskana auf einem echten toskanischen Traditionsmarkt in einem schätzenswerten Ambiente einzukaufen?