Anreise nach Elba

Wie auf die Insel Elba kommen? Geht das mit dem eigenen Auto über die Alpen und durch Italien? Wie sind die Verbindungen mit dem Zug und wie mit dem Flugzeug. Beide Möglichkeiten für die Anreise Elba versprechen jedenfalls weniger Stress als die Anreise mit dem Auto – eine Anreise auf diese Insel, die letztlich auch nicht ohne die Nutzung von anderen Verkehrsmitteln vonstattengeht.

Anreise mit dem Auto

Die Anreise nach Elbe mit dem eigenen oder einem gemieteten Wohnmobil oder dem eigenen Auto ist zwar anstrengend, aber auf mehrfache Weise lohnenswert. Denn die Anreise mit dem Auto auf die Insel, die knapp zehn Kilometer vom italienischen Festland entfernt liegt, führt über die Alpen. Wegen des starken Verkehrsaufkommens zur Ferienzeit ist die Autostrecke über die Alpen allerdings ein Nadelöhr. Es gibt viele Staus. Doch die recht weite und lange Anreise mit dem Auto auf die Insel Elba bietet viel Raum für Gestaltung für eine sehr individuelle Anreise. Vorteilhaft bei einer Anreise mit dem Auto ist, dass die Autobahnen über die Alpen sehr gut ausgebaut sind. Es gibt viele Möglichkeiten Rast zu machen, was sinnvoll ist bei einer so langen Anfahrt von mehreren hundert Kilometern.

Von München aus dauert die Anreise mit dem eigenen Auto oder dem Wohnmobil rund 10 Stunden. Wer noch weiter nördlicher als München wohnt, der muss mit einer noch längeren Anreise auf die Insel Elba rechnen. Über die Alpen geht die Fahrt mit dem Auto dabei über Innsbruck – Bozen – Trient – Verona – Bologna und Florenz weiter in Richtung Westküste Italiens nach Plombino, wo eine Autofähre genutzt werden muss, die auf die Insel Elba übersetzt.

Wer die Strecke der Anreise mit dem Auto verkürzen will, der kann einen Teil der Strecke mit dem Autozug bewältigen. Die Anreise nach Elba wird auf diese Weise ein bisschen einfacher und bequemer. Preiswert ist die teilweise Anreise mit dem Autozug allerdings nicht. Autozug-Terminals gibt es in Verona und in Alessandria (Piermont).

Zu beachten ist bei einer Anreise nach Elba mit dem Auto, dass für viele Fahrstrecken Mautgebühren anfallen. Dies muss in die Kosten für die Reise unbedingt miteinfließen. Eine Seite mit Informationen zur Maut in Italien haben wir zusammengestellt.

Mit der Fähre nach Elba

Wenn Sie mit dem Auto erst einmal mit dem Autozug oder dem Auto in Piombino angekommen sind, geht es – so oder so – weiter mit der Fähre. Die Anreise nach Elba ist letztlich nur mit der Fähre möglich. Von Piombino setzen die Fähren alle nach Cavo über, gelegen am nordöstlichen Zipfel von Elba. Die Überfahrt mit der Fähre nach Elba müssen Sie schon im Vorfeld buchen. Die Fährlinien werden mehrmals täglich bedient vom italienischen Festland aus. Je Fährhafen dauert die Überfahrt nach Elba 35 bis 70 Minuten. Über AFerry liegt der Preis für eine Überfahrt mit dem PKW zwischen € 150,- bis € 200,-.

Mit dem Zug nach Elba

Ebenfalls am Fährhafen von Piombino kommen Sie an, wenn Sie Ihre Anreise nach Elba mit dem Zug planen. Die Zugverbindungen enden alle in Campiglia Marittima, 20 Minuten von Piombino entfernt. Die letzten Kilometer bis zum Fährhafen müssen Sie mit einem Bus zurücklegen. Die Bushaltestelle endet aber direkt vor den Molen, an denen Sie auf die Fähren einschiffen müssen. Zugverspätungen müssen bei dieser Art der Anreise nach Elba natürlich einkalkuliert werden.

Fliegen Sie nach Elba

Eine Anreise nach Elba ist auch per Flugzeug möglich. Es handelt sich genauer gesagt um kleine Flugzeuge, die auf dem Inselflughafen landen können, der sich nördlich von Marina di Campo befindet. Es gibt auch einige Fluggesellschaften, die in den Sommermonaten Elba direkt ansteuern. Als alternative Flugziele bieten sich Rom, Mailand, Florenz und Pisa an. Von hier aus fliegen regionale Fluggesellschaften auf die Insel Elba. Direktflüge nach Elba werden in den Sommermonaten angeboten von einigen Schweizer Flughäfen aus sowie von München, Hamburg, Köln, Berlin und Hamburg aus sowie von Wien aus. Von München aus auf die Insel Elba dauert die Flugzeit etwas mehr als eine Stunde für die Anreise nach Elba.

Letzte Aktualisierung: 15.03.2021

2021-03-15