Die schönsten Orte der Insel Elba

Die italienische Insel Elba gehört zum Toskanischen Archipel der Region Toskana. Sie befindet sich nur 10 Kilometer vom Festland entfernt im Mittelmeer. Elba ist die drittgrößte Insel von Italien, bei einer Größe von 224 km². Die Insel misst von Ost nach West 27 Kilometer und von Nord nach Süd 18 Kilometer, bei einer Küstenlänge von 147 Kilometer. Elba ist wunderschön und sehr erholsam. Es gibt acht Gemeinden und 32.000 Einwohner. Die höchste Erhebung ist der Monte Capanne mit 1.019 Meter. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei 15,7 Grad. Diese Insel bietet sehr viel für Kultur- und Geschichtsinteressierte. Die Orte der Insel Elba blicken auf eine 4.000 Jahre alte Siedlungsgeschichte zurück. Die Insel besticht durch ihre wunderschönen weißen und goldenen Strände, dem kristallklaren Wasser, sowie durch die atemberaubende mediterrane Vegetation.

Orte der Insel Elba im Norden

Portoferraio

Portoferraio in Elba
Portoferraio in Elba

Dieser Ort ist die Inselhauptstadt und Anlegestelle der Fähre vom Festland. Portoferraio ist die einwohnerreichste Gemeinde der Orte der Insel Elba. Er sticht einem sofort auch durch seine ockergelben Häuser am Hafen und an den Hügeln ins Auge. In diesem Ort lebte für zehn Monate Napoleon Bonaparte im Exil. Seine zwei Residenzen, in denen er sich aufhielt, sind heute beliebte Sehenswürdigkeiten. Zum einen ist dies Palazzina dei Mulini, mit wunderschönen Gärten angelegt über dem Meer und zum anderen sein Landsitz etwas außerhalb die Villa di San Martino. Es gibt eine wunderschöne Hafenpromenade mit zahlreichen Cafés, Bars, Restaurants, sowie Boutiquen. Die Hafenanlagen Darsena Medicea blickt auf eine bewegte Vergangenheit bis ins 16. Jahrhundert zurück. Damals hieß der Ort noch Cosmopoli. Die Geschichte und die Architektur sind stark von der Renaissance geprägt. In der Altstadt befindet sich auch eine mittelalterliche Festung.

Marciana Marina

Marciana-Marina
Luftaufnahme von Marciana-Marina

Die Gemeinde Marciana Marina zählt zu den kleineren Gemeinden der Insel Elba. Es gibt eine Vielzahl mediterraner Vegetationen in dieser Region, die sich in den Ausläufen den Monte Caponne Massivs befindet. Im Yachthafen, sowie an der Uferpromenade kann man schön spazieren gehen. Es gibt zahlreiche Restaurants und Boutiquen die zum Verweilen einladen. Ob am Meer oder vom Ort aus, man kann dort eines der schönsten Panoramen der Insel bestaunen. Die beiden Wehr- und Wachtürme Torre Pisana stammen noch aus dem 12. Jahrhundert und befinden sich im Fischerviertel Cotone.

Orte im Nordosten

Rio Nell’Elba

Rio nell’Elba
Rio nell’Elba

Diese Gemeinde ist eine der ältesten der Insel Elba und liegt hoch oben auf dem Monte Capannello. Hier findet man zum einen Ruhe und Erholung und zum anderen viele kulturelle und geschichtliche Sehenswürdigkeiten. Am Hauptplatz befindet sich die von den Pisanern erbaute Pfarrkirche Giacomo e Quirico mit ihrer tollen Renaissancefassade. Im Norden findet man die Quellen Fonte dei Canali aus dem 16. Jahrhundert. Diese wurden lange Zeit von den Frauen zum Reinigen der Wäsche benutzt. Der Bergbau war in dieser Region bis in die 80er Jahre aktiv und die Touristen entdeckten diesen Ort erst spät.

Orte der Insel Elba im Osten

Rio Marina

Blick auf Rio Marina
Blick auf Rio Marina

Dieser Ort ist ein schönes Küstenstädtchen mit knapp 2.000 Einwohner im Osten der Insel Elba. Es befindet sich genau gegenüber der toskanischen Küste, am Kanal von Piombino. Rio Marina war über Jahrtausende das Zentrum des Bergbaus. Es wurde Eisenerz abgebaut. Die heute noch bestehenden Überreste kann man besichtigen. Der Ort liegt in Mitten von roten Hügeln, die typische Farbe für eisenhaltiges Gestein. In dieser Region befindet sich auch das Mineralienmuseum.

Porto Azzurro

Porto Azzurro
Porto Azzurro

Dieser Ort liegt an der Ostküste der Insel Elba und ist bekannt für seinen Felsenvorsprung der Festung Forte San Giacomo aus dem 17. Jahrhunderts. Dies war auch über einige Jahre ein Gefängnis. Direkt darunter befindet sich das wunderschöne Fischerviertel. Die Piazza Matteotti liegt direkt am Meer mit einem tollen Ausblick auf den Hafen. Hier kann man im Sommer zahlreiche Yachten und Boote bestaunen. Es gibt einige Pfahlbau-Restaurants und wunderschöne Gässchen in der Altstadt. Aus dem 18. Jahrhundert stammen die kleine Pfarrkirche Madonna del Carmine, sowie die Kapelle Cuore di Maria.

Orte der Insel Elba im Südwesten

Campo Nell’Elba

Campo Nell’Elba befindet sich im Südwesten direkt hinter dem Monte Caponne. Der Hauptort Marina de Campo ist sehr berühmt für seine Vielzahl an Restaurants, Bars und Disco Pubs. Es gibt einen alten Wachturm zu bestaunen, den San Giovanni. Die Region lebt vom Tourismus und dem Fischfang. Man kann in der wunderschönen Landschaft toll wandern. In der ganz in der Nähe liegenden Ortschaft La Pila befindet sich der einzige Flughafen der Insel. Es werden auch internationale Verbindungen angeboten.

Orte im Süden

Capoliveri

Diese Gemeinde liegt auf einem Hügel hoch über dem Meer. Das Ortsbild ist sehr bekannt und beliebt und stammt aus dem Mittelalter. Es gibt zahlreiche Gassen mit romanischen Bögen im Zentrum, wo man auch viele Restaurants und Boutiquen findet. Die Bewohner des Bergdorfs ernährten sich lange Zeit durch die Arbeit im Bergbau. Die Einsenerzminen von Calamita sind heute nur noch für Besucher zugänglich. Es gibt wunderschöne Wanderwege mit atemberaubenden Ausblicken. Unten am Meer befinden sich tolle Strände, Buchten und Klippen.

Orte im Nordwesten

Marciana

Marciana auf der Insel Elba
Marciana auf der Insel Elba

Marciana gehört zu einem der ältesten Orte der Insel Elba. Die Befestigungsanlage Fortezza Pisana stammt aus dem 10. Jahrhundert. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Münzprägestätte Zecca, sowie das archäologische Museum. Ein sehr beliebtes Ausflugsziel ist die Seilbahn aus den 60er Jahren. Der Einstieg befindet sich Mitten im Ort und die Fahrt auf den Monte Caponne dauert ca.18 Minuten. Bei dieser Tour sollte man aber schwindelfrei sein, da die Gondel lediglich aus Gitterstäben besteht und nur für zwei Personen ausgerichtet ist. In dieser Region kann man die unwahrscheinliche Vielfalt der Landschaft der Insel Elba bestaunen. Um Marciana herum befinden sich die drei höchsten Gipfel, der Monte Caponne, mit 1.019 Meter, der Monte Giove 865 Meter hoch und der Le Calanche mit 749 Meter.

Letzte Aktualisierung: 05.07.2021

Bilder mit freundlicher Genehmigung von e55evu, Simone Polattini - stock.adobe.com, shorty25 - stock.adobe.com, Balate Dorin - stock.adobe.com, cristianbalate - stock.adobe.com, stasal und akspics - stock.adobe.com
ItalianoDeutschEnglishFrançaisNederlandsEspañolPolskiDanskSuomiSlovenčinaSlovenščinaTürkçe

Suche

Ferienhaus Suchen & Buchen

Hotels, Pensionen suchen

Booking.com