Immer eine Reise wert – die Toskana

Die Toskana in Italien ist schon lange kein Geheimtipp mehr und jährlich besuchen Millionen Touristen diesen herrlichen Fleck Erde. Die Toskana stellt zwar nur eine kleine Region von Italien dar, aber die wunderschöne Natur und die vielen toskanischen Sehenswürdigkeiten schlagen den Besucher schnell in ihren Bann. Nicht umsonst zählen sich stattliche sieben Sehenswürdigkeiten zum UNESCO-Weltkulturrebe. Aber das eigentliche Highlight sind nicht die grandiosen Bauwerke, sondern die grünen Hügellandschaften, die wild-romantischen Zypressen und die uralten Weinreben.

Welche Vorbereitungen sind zu treffen?

Reist man in die Toskana, so sollte man sich vorher eine genaue Reiseroute überlegen. Unternimmt man die Fahrt mit Kindern, so sollte auf regelmäßige Zwischenstopps geachtet werden. Zwar hofft jeder auf einen unbeschwerten Urlaub, aber eine Reiseapotheke sollte immer mitgeführt werden. Hier setzt man auf Medikamente, mit welchen man vertraut ist, um bezüglich eventueller Nebenwirkungen keine bösen Überraschungen verzeichnen zu müssen. Auch auf das Verfalldatum der Arzneimittel sollte immer geachtet werden. Viele Menschen bestücken die Reiseapotheke mit Aspirin plus C Brause, da mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure leichte bis mittelschwere Schmerzen schnell gelindert werden können. Die Anwendung kann beispielsweise bei Zahn-, Regel- und Kopfschmerzen erfolgen. Aber auch typische Reisekrankheiten können behandelt werden – besonders Fieber- und Erkältungskrankheiten können sich durch die klimatische Veränderung unangenehm auf den Reiseverlauf auswirken. Da Aspirin plus C wichtiges Vitamin C enthält, wirkt sich die Einnahme auf positiv auf das Immunsystem aus. Die Brausetablette wird einfach in Wasser aufgelöst und somit kann ein schneller Wirkungseintritt verzeichnet werden.

Pisa – die Stadt in Schieflage

Pisa ist natürlich durch den Schiefen Turm von Pisa weltbekannt und ein Foto des Bauwerkes hat wahrscheinlich schon jeder bestaunen dürfen. Pisa liegt an der Flussmündung des Arno am Ligurischen Meer und aus diesem Grund war Pisa in früherer Zeit eine bedeutsame Hafenstadt. Pisa bietet nicht nur viele historische Bauwerke, die viele Touristen anlocken, sondern Pisa ist mit über 90.000 Studenten auch eine bedeutsame Universitätsstadt. Aber natürlich ist ein Besuch des Piazza dei Miracoli Pflichtprogramm, da hier der Schiefe Turm, der Dom und das Baptisterium bewundert werden können.

Lucca – die mittelalterliche Stadt

Die Stadt Lucca beeindruckt mit der stattlichen Stadtmauer und einer imposanten Landschaft. Lucca ist von malerischen Hügeln und Bergen umgeben, durch welche der Fluss Serchio fließt. Die Altstadt von Lucca besticht durch eine römische Bauweise. Besonders die Chiesa di S. Michele in Foro lockt viele Besucher an, welche die Marmorfassade bewundern und eine vier Meter hohe Statue des Erzengels Michael vorfinden.

Florenz – Stadt oder Kunstwerk?

Florenz ist weltbekannt und dies ist den vielen historischen Bauwerken geschuldet. Auf engem Raum findet hier jeder Kunst- und Kulturliebhaber die verschiedensten Highlights, welche den Besuch unvergesslich machen. Florenz wurde durch den Aufenthalt von Künstlern wie Michelangelo Buonarroti, Dante Alighieri und Leonardo da Vinci geprägt und somit ist die Dichte an Kunstschätzen sehr hoch. Besonders die Altstadt ist ein besonderer Höhepunkt eines Städtebesuches und in Folge wurde im Jahr 1982 die gesamte Altstadt zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt.

Die beste Reisezeit

Die Toskana bietet zu jeder Jahreszeit verschiedene Highlights an. Im Frühling locken die berühmten Blütenteppiche, im Sommer blühen unzählige Sonnenblumen auf den Wiesen und im Herbst beeindruckt die Farbenvielfalt der Weinstöcke und Reben.

Letzte Aktualisierung: 18.02.2022

PolskiDanskSuomiEspañolNederlandsFrançaisEnglishDeutschItaliano
Suche
Ferienhaus Suchen & Buchen
Hotels, Pensionen suchen
Booking.com